Willkommen auf

www.offenbach-waldhof.de

Ziemlich ratlos stehen die S-Bahnbenutzer, die einen Fahrschein lösen wollen, am S-Bahnhof Waldhof vor einem leeren Betonsockel. Der einzige Fahrkartenautomat ds Bahnhofs ist weg. Vor Wochen wurde er aufgebrochen und beschädigt, dann holte die Bahn die Trümmer weg und jetzt ist ausser dem Sockel überhaupt nichts mehr vorhanden. Ein Spassvogel schrieb auf den leeren Sockel „Ihr Vögel! Das alles wegen 20 Euro“. Aber die Vögel, das waren vermutlich wildfremde Knacker, sind längst ausgeflogen sind und die Bahn lässt sich Zeit.

Sie läßt aber auch ihre Bahnkunden Ungewissheit. Kein Hinweisschild, keine Erklärung. Nichts. Was sollen die Reisenden tun? Schwarzfahren? Das kann sie teuer zu stehen kommen. Oder auf der nächsten Station in Bieber aussteigen und eine Karte lösen? Bis sie das getan haben ist der Zug weg.

Es ist nicht das erste Mal, dass Fahrkartenautomaten auf der S-Bahnstation Waldhof aufgebrochen worden sind. Die Haltestelle liegt versteckt und die Unholde können in der Nacht, besonders wenn der Fahrdienst beendet ist, ungestört ihr Werk verrichten.

Der Arbeitskreis Waldhof erinnert bei dieser Gelegenheit an seine Forderung auf Videoüberwachung der Bahnstation. Wäre sie errichtet worden, wären vielleicht die Übeltäter abgeschreckt oder später erwischt worden. Aber bis jetzt ragt nur ein einsamen Pfosten, auf dem später die Videokamera aufgebaut werden soll, in den Himmel. Für eine Kamera hat es noch nicht gereicht. Video Kameras stehen meist in belebten S Bahnhöfen, aber das wo sie besonders notwendig sind, nämlich an entlegenen Stellen, wird nichts getan.

Auf jeden Fall, so meint der Arbeitskreis, sollte der neue Fahrkartenautomat nicht mehr auf dem Bahnsteig aufgebaut werden, sondern am Eingang zum Bahnhof an der Seligenstädter Strasse. Der starke Verkehr auf der Seligenstädter Strasse schaffe eine bessere soziale Kontrolle und erleichtere auch das Lösen der Fahrkarte für beide Richtungen. Mit der Aufstellung von Aushangkästen hatte man schon gute Erfahrungen damit gemacht. Während die Kästen wiederholt zerstört wurden, als sie noch auf den Bahnsteigen standen, blieben sie unversehrt seit sie an der Strasse stehen. Ob die Bahn wohl den Vorschlag akzeptiert?

Kalender

Statistik

HeuteHeute2110
GesternGestern1960
Diese WocheDiese Woche4070
Dieser MonatDieser Monat35142
GesamtGesamt2296481

Auszug Fotoecke